Bürgerinitiative für Transparenz in Henstedt-Ulzburg
Bürgerinitiative für Transparenz in Henstedt-Ulzburg

Kommentar

Info-Stand und Mahnwache

Vielen Dank an alle Aktiven die sich am Montag vor dem Rathaus eingefunden haben; toll immer neue Gesichter zu erspähen.
Es sind ja auch einige Mitstreiter mit in die Ausschuss -sitzung gekommen. Für die, die es bei den doch umfangreichen und zähen Vorträgen nicht bis zum Ende geschafft haben, hier ein kurzes Update (natürlich auch für alle anderen Interessierten).

Wir hatten eine Liste mit Fragen von verschiedensten Mitgliedern zusammengestellt. Diese wurde der Verwaltung und Herrn Ostwald, (dem Vorsitzenden des Ausschusses), übergeben. Natürlich wollten wir die eine oder andere Frage auch direkt stellen; dies hätte jedoch vor der Vorstellung des Verkehrs- gutachtens wenig Sinn gemacht. Daher konnten wir erst am Ende der Sitzung tätig werden.

 

Es scheint sich etwas zu bewegen und wir dürfen, so Herr Ostwald, in einer Woche mit den Antworten rechnen, sodass alle noch vor den großen Ferien die Antworten auf der Homepage und auf Facebook lesen können.

 

Am Samstag davor hatten wir unseren Infostand bei Edeka Oertwig in Ulzburg Süd aufgebaut und konnten trotz des schlechten Wetters wieder viele konstruktive Gespräche führen. Es ist wirklich erstaunlich, wie viele Bürger sehr sehr skeptisch hinsichtlich der aktuellen Bau-/Verkehrssituation in Henstedt-Ulzburg sind und dass es eines „Sprachrohrs“ wie HU-transparent bedarf, damit auch der Mut gefunden wird, Politik und Verwaltung zu hinterfragen.

In der Politik sitzen unsere Bürgervertreter und so sollten sie auch „verstanden“ werden –also liebe Ulzburger: wenn ihr Fragen zu Entscheidungen in Henstedt-Ulzburg habt, wendet euch an eure Gemeindevertreter oder eben auch direkt an die Verwaltung. Hier finden Sie die Kontaktdaten der Politiker und ihre Wahlkreise!

 

Durch die Unterschriftenaktionen haben wir über die Ortsteile verteilt sehr viele Kontakt­adressen, um gemeinsam "auf drohendes Unheil" hinzuweisen und gemeinsam aufzupassen, sowie ggfs. zeitig bei Verwaltung und Politik nachzufragen, auch in den Sommerferien !!!

Es soll allerdings auch zukünftig eine bessere Informationspolitik bei Bauvorhaben geben. Ein erster Schritt wurde wohl bereits auf dem Rhen gemacht, wo die Verwaltung Anwohner über die Aufstellung eines neuen B-Plans schriftlich informierte. Wer weiß darüber mehr und kann uns Hinweise unter kronskamp2014@web.de geben?

Wir sind gespannt, freuen und bedanken uns, wenn dies tatsächlich so passiert.

Die Bürgerinitiative ist aus- schließlich darauf ausgerichtet, aktuelle oder kommende Bau- vorhaben in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg und die Dorf- planung kritisch zu hinterfragen und einer (fortschreitenden) massiven Innenverdichtung & Vernichtung von Grünräumen entgegenzuwirken.

Spendenkonto

Aktuelles

SZ: 24. Apr. 2017
NZ: 19. Apr. 2017
NZ: 18. Apr. 2017
Umschau: 12. Apr. 2017

Quick-Links

Wahlergebnis Pinnauwiesen

Besuchen sie uns auf Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
HU-transparent(c)